Travemünde verzaubert seine Gäste

Das bezaubernde, kleine Städtchen, schmiegt sich sanft direkt an die Mündung der Trave. Der Blick auf die blauen Fluten der Ostsee, die breiten Strände, die jeden Sonnenanbeter verwöhnen, schaffen es, dass der nette Ort jährlich das Ziel tausender Urlauber ist.

Besonderheiten
Zudem kann der Stadtteil Tarvemünde die kleine Halbinsel Priwall am Osztufer sein eigen nennen. Dieser romantische Ort bietet sich an, für kleine Spaziergänge bei einem Urlaub mit Hund, denn zu entdecken gibt es einiges. Das traditionsreiche Seebad an der Ostseeküste bezaubert mit einer idyllischen Altstadt. Hier schlendert man längs der St.-Lorenz-Kirche bis hin zum Ostpreußenkai und einer alten Vogtei. Ein Duft von frischem Fisch und das Kreischen der Möwen verleihen dem Urlaub an der Ostsee ein einladendes, maritimes Flair.
Wanderwege durchqueren die attraktiven Naturschutzgebiete bei Travemünde. Von der Steilküste am Brodtener Ufer aus, hat man einen tollen Blick aufs Nachbardorf Niendorf und auf den ältesten, deutschen Golfplatz.

Das sollten Sie sehen
Ein Wahrzeichen ist das Museumsschiff Passat, das im Hafen des kleinen Örtchens liegt. Historisch interessante Einblicke erhalten Ostsee-Gäste im Seebadmuseum. Für Ruhe und Entspannung bieten sich Spaziergänge an den prächtigen Naturstränden an. Die weiten Strände laden gerade Familien mit Kinder auf einen Ostseeurlaub ein. Jährlich zieht die Travemünder Woche tausende Besucher an, die begeistert mit den Segelwettkämpfern wetteifern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.