Sehenswürdigkeiten an der Nordsee

Nordseewellen, die sanft den Strandsand streicheln, sich langsam auf und ab bewegen und ein Ausblick in eine unendliche Weite, das allein verspricht ein Urlaub an der Nordsee. Entlang der Dünen wandern, hier und dort ein entspannendes Plätzchen im Strandkorb finden und frische Nordseeluft atmen. Aber nicht nur das hat die Nordseeregion für seine Gäste zu bieten.
So gibt es zahlreiche Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten, die den Urlaub an der Nordsee dazu noch interessant und spannend machen.

Die Palette der Möglichkeiten

Die Regionen um und in der Nordsee haben viele Attraktionen zu bieten. Sehenswürdigkeit bedeutet doch für jeden Besucher der Nordsee etwas ganz unterschiedliches. Die Nordsee begeistert alle. Kulturelle Höhepunkte erleben in verschiedenen Museen, die die Heimatgeschichte und die historischen Besonderheiten nicht selten hautnah vermitteln. Kulinarische Ergüsse erlebt man in den zahlreichen Restaurants in den Orten entlang der Nordseeküste genau wie auf den Nordseeinseln.
Aber auch ein Ausflug zu Leuchttürmen, Meeres-und Wattausstellungen und den Häfen der Nordseestädte machen Nordseegäste rundum zufrieden.

Des Sehens würdig

Jedes einzelne Plätzchen an der Nordsee hat einzigartige Sehenswürdigkeiten, die es nirgends anders zu bestaunen gibt. In St. Peter Ording schlendert man vorbei an dem Böhler Leuchttrum bis man dann auf die zahlreichen Pfahlbauten am Strand trifft. Auf der Insel Helgoland säumen bunt bemalte Hummerbuden den Pfad bis hin zum Hafen. Und in Husum verzaubern alte Gewänder der Herzogenzeit bei einem Besuch des Schlosses vor allem die jüngsten Gäste der Nordsee. Eine unerschöpfliche Vielfalt, die einen Urlaub an Nordsee unvergesslich macht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.