Norderney – Die große Ostfrieseninsel

Ruhende Seehunde am Norderneyer StrandDie Insel in der Nordsee ist zwischen den Nordseeinseln Baltrum und Juist gelegen. Norderney ist rund 25 Quadratkilometer groß und ist die zweitgrößte Ostfrieseninsel. Thalasso- und Wellnessangebote, Spaziergänge am 15 km langen Sandstrand oder ein Camping auf den Zeltplätzen machen einen Urlaub auf der Nordseeinsel Norderney perfekt.

Wander- und Raddomizil
Die einzigartige Schönheit von Flora und Fauna entdeckt man am besten bei einem Rad- oder Wanderausflug entlang der Küste, vorbei ein hohen Dünen und weitläufigen Salzwiesen. Ein 80 km langes ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz zählt die Insel zu seinem Eigentum. Durchatmen und Abschalten von Stress und Hektik sind damit angesagt.

Besonderheiten
Mehr als 85 Prozent der Insel Norderney gehören zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und wurden 2009 zum Weltnaturerbe erklärt. Daher ist auch nur der westliche Teil der Insel besiedelt. Die Insel bietet also einerseits unberührte Naturlandschaften und auf der anderen Seite eine Reihe von Freizeit- und Kulturangeboten. Jedes Jahr erfreuen sich großer Beliebtheit Veranstaltungen wie der Cityabendlauf, das Drachenfest und das Inselspringen.

Das sollten Sie sehen
Das größte Filmfest Niedersachsens findet jährlich auf der Insel im Ort Emden statt.
Ein besonderes Seezeichen auf der Nordseeinsel ist das Kap (auch Kaap). Das Kap ist eine Marke auf Land, die von der Seeseite aus zur Erkennung der Insel dient, bevor Leuchttürme gebaut wurden.
Als spezieller Leckerbissen gilt der Norderneyer Seeluftschinken – ein kulinarisches Geschmackserlebnis, welches Sie ihrer Zunge nicht vorenthalten sollten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.