Föhr – Das Urlaubsparadies an der Nordsee

Windmühle bei Sonne auf der Insel FöhrDie Insel Föhr ist ein Urlaubsparadies für Jedermann, ob für die ganze Familie, für einen Ausflug zu zweit oder einem entspannten Singleurlaub.
Föhr ist die zweitgrößte Insel in der Nordsee und erstreckt sich mit 82 Quadratkilometern inmitten des Weltnaturerbes Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.

Die facettenreiche Natur, das milde, vom Golfstrom begünstigte Klima setzen einem erholsamen Urlaub an der Nordsee keine Grenze. Die Insel trumpft mit zahlreichen Wellnessangeboten und jeder Menge kultureller Angebote auf.

Dorf an Dorf
Die 11 urigen Friesendörfer geben jedem Gast romantische Einblicke in die gesellschaftliche und kulturelle Schönheit des Insellebens. Gehen Sie auf Entdeckungstour und tauchen Sie ein in verwinkelte kleine Gassen und Geschäfte oder entspannen Sie in einem der gemütlichen Cafés . In dieser gemütlich-angehauchten Atmosphäre lassen sich Alltag und Stress allzu schnell vergessen.

Besonderheiten
Die Anreise erfolgt über den Hafen der idyllischen Stadt Wyk mit einem beeindruckenden Glockenturm und einer wundervollen Promenade. Mit viel Glück erblickt man unterwegs einige drollige Robben, die sich im Wasser und an Land tummeln. Ansonsten ist ein Besuch im Robbenzentrum und im Nationalpark-Haus sehr empfehlenswert.

Das sollten Sie erleben
Die Insel Föhr erkunden heißt nicht nur einen traumhaften Blick hinüber zu den Halligen zu erhaschen, sondern auch drei große Kirchen aus dem Mittelalter und fünf riesige Windmühlen zu bestaunen. Eine archäologische Besonderheit sind die Hügelgräber aus der Bronzezeit. Des Weiteren lernen Sie Kunst und Geschichte der Insel Föhr im Friesenmuseum, im kleinen, heimatlichen Museum und im Museum der Kunst kennen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.