Nordstrand – Halbe Insel, voller Urlaubsgenuss

Die grüne Halbinsel Nordstrand ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Ein Nordseeurlaub auf der südlich direkt vor Husum gelegenen Insel ist sowohl im Winter bei steifer Brise als auch im Sommer bei lauen, über den Sandstrand fegenden Lüftchen ein purer Genuss.

Die bescheidene Halbinsel ist über den Nordstrander Damm mit dem Festland verbunden. Wanderungen und Radausflügen ins Grüne der Nordseehalbinsel steht nichts im Wege. Die Insel bietet sich nicht nur für Kurgäste und Erholungsurlauber an, sondern auch für Gäste, die einen Urlaub mit dem Hund geplant haben. Die weiten Schlicklandschaften, der Blick aufs Meer und die Natur ziehen die Menschen förmlich an die frische Luft.

Ausflugsmöglichkeiten
Über den großen Hafen Strucklahnungshörn kann man mit der Fähre zu der benachbarten Insel Pellworm reisen. Zudem werden verschiedene Ausflüge zu den Inseln und der nordfriesischen Halligenkette angeboten. Da die Halbinsel direkt mit dem Festland verbunden ist, ist dieses jederzeit über den Nordstrander Damm zu erreichen.

Das sollten Sie sehen
Ein Erholungseffekt stellt sich sofort ein, wenn man das Auge über die Weiten der immergrünen Landschaft schweifen lässt. Hektik und Stress können getrost auf dem Festland zurückgelassen werden.
Auch Vögel brauchen Ruhe und Erholung. Bei einem Besuch der Vogelkoje im Alten Koog erhascht man einen spektakulären Einblick in die Welt der Vögel und deren „Schlafgewohnheiten“.
Ein interessanter Überblick über das Watt, das Leben der Wale und der Geschichte des Weltnaturerbes erwartet Sie bei einem Besuch des Multimar Wattforums. Interessante historische Überblicke und die bunte Welt der Fische werden dem Besucher mit zahlreichen Aquarien auf spannende Art und Weise näher gebracht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.